FANDOM


Die Orientierung bezeichnet, ob und zu welcher Personengruppe sich jemand romantisch oder sexuell hingezogen fühlt. Sich zu jemand romantisch hingezogen zu fühlen, bedeutet, in die Person verliebt zu sein. Sich zu jemand sexuell hingezogen zu fühlen, bedeutet, mit der Person Sex haben zu wollen.

Dass Suffix "-romantisch" bezeichnet romantische Orientierungen, das Suffix "-sexuell" bezeichnet sexuelle Orientierungen.

Orientierung und eigenes Geschlecht

Die Orientierung hat nicht unbedingt etwas mit dem eigenen Geschlecht zu tun, aber möglicherweise mit dem Geschlecht der präferierten Personengruppe.

Begriffe, wo eigenes Geschlecht und Orientierung üblicherweise zusammen gedacht werden, sind zum Beispiel lesbisch und schwul, im Sinnen "eine Frau, die auf Frauen steht" und "ein Mann, der auf Männer steht". Aber auch das muss nicht immer stimmen, gerade, wenn nichtbinäre Menschen involviert sind.[1]

Bei den Begriffen wie heterosexuell/-romantisch, homosexuell/-romantisch, bisexuell/-romantisch, pansexuell/-romantisch oder asexuell/aromantisch ist das eigene Geschlecht nicht mitangenommen. Aber gerade der Begriff "homosexuell" wird oft als wissenschaftlich-klingend und fremdbestimmt abgelehnt. Aus dem selben Grund werden auch andere Wortbildungen nach dem selben Muster kritisiert oder von manchen Menschen der jeweiligen Orientierung abgelehnt.

Es gibt Menschen, die das Konzept einer "Orientierung" im Sinne eines abstrakt beschriebenen Personenkreises, für den sie sich interessieren, nicht auf sich anwenden, oder für die das auf sich bezogen keinen Sinn macht. Genauso gibt es Menschen, deren Orientierung ohne die Beschreibung eines solchen Personenkreises auskommt, weil sie so selten oder unter so speziellen Bedingungen diese Arten von Anziehung erleben, dass sich keine Tendenzen ablesen lassen.

Aber auch viel engere Zusammenhänge zwischen eigenem Geschlecht und Orientierung sind möglich, zum Beispiel bei solchen genderfluiden Menschen, deren Geschlecht sich je nach Gegenüber ändert. Manche Menschen können ihr Begehren auch am besten über Konzepte beschreiben, die von einer rein über den Personenkreis definierbare Orientierung abweichen, siehe Girlfag und Guydyke.

Quellen

  1. Frage: Kann ein NB schwul sein? auf Geschlechtsneutral https://geschlechtsneutral.wordpress.com/2016/04/22/frage-kann-ein-nb-schwul-sein/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki