FANDOM


Hier geht es um das, was meist mit "gendern" oder "entgendern" gemeint ist. Andere Aspekte von geschlechtsneutraler Sprache gibt es in diesen Artikeln:

Die Wiedergabe durch verschiedene Text-to-Speech-Software wird hier gesammelt:

Ziele und Ansprüche

Das Grundziel ist:

  • Alternativen zu den als männlich und weiblich wahrgenommenen Formen von Nomen/Hauptwörtern, um nichtbinäre Personen einzuschließen.
    • Also zum Beispiel Alternativen zu Verkäufer, Verkäuferin, Verkäufer/-in und VerkäuferIn.

Weitere Ansprüche können sich aber mitunter in die Quere kommen:

  • Bemerkbarkeit: Viele nichtbinäre Menschen möchten, dass man die Form nicht einfach ignorieren kann. Eine häufige Forderung ist, sie solle "den Lesefluss stören", um zum Nachdenken anzuregen.
  • Möglichst wenige Barrieren:
    • Viele der hier präsentierten Vorschläge machen es für Menschen mit verschiedenen Behinderungen, Lernschwierigkeiten und Neurodivergenzen schwieriger oder unmöglich, einen Text zu lesen und zu verstehen. Das betrifft vor allem die Formen, die verwirren, innehalten lassen oder eben den Lesefluss stören.
    • Wer statt dem Bildschirm oder ergänzend dazu Sprachausgabe verwendet, um Texte zu lesen, ist bei Satz- und Sonderzeichen mitten im Wort darauf angewiesen, wie dieses Programm sie vorliest. (Bei der Verwendung einer Braillezeile treten diese Probleme nicht unbedingt auf[1], dafür möglicherweise andere.)

Sternchen, Unterstrich, Satzzeichen

Ausgesprochen als kurze Pause oder Knacklaut.

In der bekanntesten Version wird das Zeichen zwischen die "maskuline" und die "feminine" Endung gesetzt:

  • mein_e beste_r Freund_in
  • mein*e beste*r Freund*in
  • mein:e beste:r Freund:in

In einer anderen Variante nach dem Stamm - oder realistischerweise an der nächstbesten Stelle, die nichts mit männlichen/weiblichen Formen zu tun hat, sich aber ok aussprechen lässt:

  • mei_ne bes_ter Freun_din
  • mei*ne bes*ter Freun*din
  • mei:ne bes:ter Freun:din

Oder an ganz zufälligen Stellen:

  • mei_ne best_er Freundi_n
  • mei*ne best*er Freundi*n
  • mei:ne best:er Freundi:n

Es kann durchgehend eines der Zeichen verwendet werden oder wie in den Beispielen mehrere vermischt.

Auch ' und ° kommen manchmal vor:

  • mein'e beste'r Freund'in
  • mein°e beste°r Freund°in

Der Nachteil dieser Formen ist, dass sie bei der Verwendung von Screenreadern unter Umständen Probleme machen. Hier wird gesammelt, wie verschiedene Text-to-Speech-Programme diese Lösungen wiedergeben.

X[2]

Ausgesprochen als iks.[3]

  • meinx bestx Freundx

(oder zum Beispiel Befreunx damit es nicht vom Maskulinum abgeleitet wird.)

Oder geschrieben als -iks.

  • meiniks bestiks Freundiks

-lon

Das Verb, das zu einem Nomen dazupasst, wird mit -lon kombiniert.[4]

zum Beispiel:

  • Leser_in > lesen > Leslon
  • Verkäufer_in > verkaufen > Verkauflon

Kurzformen und Nonsenswörter[5]

Relativ bekannte Kurzformen auf -i, als Artikel di:er, d*, dx oder ähnliches:

  • der_die Studi, dix Touri

Neue Wörter nach dem selben Muster mit -i:

  • dier Mitbewohni, der*die Kollegi

-i oder ähnliche Endungen, mit "das" als Artikel um die komplizierteren Formen zu vermeiden:

  • mein bestes Freundi
  • mein liebes Mitbewohnsi
  • das genervte Studi
  • das Touri sucht seinen Stadtplan

-mensch, -menschi, -person verwenden:

  • das Postmenschi
  • meine LiebhabPerson
  • der liebe Katzenbetreu-Mensch

Oder einfach irgendwelche Wörter, die man süß findet.

  • Ich will Fotografierflausch werden.

Mehr dazu

Quellen

  1. http://www.fakoo.de/computerbraille.html
  2. [1]
  3. [2]
  4. https://ask.fm/hungryKitten/answers/134785449287
  5. [3]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki