FANDOM


Damit ist der amtliche Geschlechtseintrag gemeint, der gleich nach der Geburt eines Menschen gemacht worden ist, meistens "männlich" oder "weiblich". Der muss nicht dem tatsächlichen Geschlecht der Person entsprechen, und auch nicht dem aktuellen Geschlechtseintrag. Er sagt auch nicht unbedingt etwas darüber aus, wie der Körper der jeweiligen Person aussieht oder sich entwickelt.

Terminologie

Oft zu sehen sind die Abkürzungen AFAB und AMAB. Die bedeuten "assigned female at birth", also "bei Geburt weiblich zugewiesen" und "assigned male at birth", "bei Geburt männlich zugewiesen". Mit der selben Bedeutung werden auch FAAB/MAAB, DFAB/DMAB ("designated…", "vorgesehen als") und oft CAFAB/CAMAB verwendet.

Das C in letzterem steht für "coercively", also "unter Zwang". Manche sehen diese Version der Abkürzung deshalb als spezifisch für intergeschlechtliche Menschen. Andere meinen, dass der Begriff lediglich die Natur jeder Geschlechtszuweisung beschreibt.[1]

Verwendung und Probleme

Diese Begriffe werden oft benutzt, um entweder über angenommene Gemeinsamkeiten zu sprechen, oder über spezifische Diskriminierungserfahrungen und Privilegien.

Gerade in Trans-Zusammenhängen ist oft die Rede von "Ressourcen für AMAB Trans-Personen" oder es kommen Gedankengänge wie "(nur/alle) AFAB Leute haben mal menstruiert" vor. Erreicht werden soll damit zum Beispiel, dass man kurz und bündig über binäre und nichtbinäre trans Personen, die ähnliche Bedürfnisse haben, sprechen kann, oder über Menschen verschiedener Geschlechter, die aber ähnliche körperliche Gegebenheiten haben.

Darin liegt auch schon das Problem. Denn welches Geschlecht eine Person zugewiesen bekommen hat, sagt nicht unbedingt etwas darüber aus, wie ihr Körper aufgebaut ist, welche Erfahrungen sie damit macht oder welche Ressourcen für sie nützlich sein würden.

Gerade für nichtbinäre Menschen kann sich im Laufe ihres Lebens verändern, in welcher der Listen mit "Passing-Tips" sie suchen (wenn sie das überhaupt tun). Und die Körper intergeschlechtlicher Menschen folgen der Idee zweier voneinander abgrenzbarer Körperkategorien von Anfang an nicht. Inter* Personen können aber sehr wohl als männlich oder weiblich einsortiert worden sein, was mit Zwangs-Operationen/Genitalverstümmelung an diesen Kindern verbunden sein kann.

AFAB und AMAB sollten deswegen nicht verwendet werden, um sich auf körperliche Gegebenheiten zu bezihen. Besser ist es, genau zu sagen, welches Thema man meint, und zu wissen, dass auf diese Art geordnete Tips weder für alle Menschen in dieser Kategorie anwendbar sind, noch ausschließlich für diese.

Quellen

  1. http://freedominwickedness.tumblr.com/post/34492218525/once-more-on-camab-cafab-terminology

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki